Hatha Yoga

Zu einer Hatha Yoga Stunde gehören verschiedene Atemübungen, aufwärmende Übungen wie der Sonnengruss sowie zum Teil fordernde, gut nachvollziehbare und wechselnde Haltungen (Asanas). Mit der Zeit wirst du immer mehr in der Lage sein, Asanas länger zu halten und damit eine nachhaltige positive Wirkung auf dein Skelettsystem, deine Muskeln, Faszien und Organe zu erzeugen. Hatha Yoga schult dich zudem in der Konzentration auf den Augenblick und in deiner eigenen Körper-Geist-Seele Wahrnehmung.

Yoga für Schwangere

Schwangerschaftsyoga soll dir helfen, deinen Körper besser zu erspüren, dich auf das eigene körperliche und geistige Wohlbefinden zu konzentrieren und den Alltagsstress abzubauen. Zudem kannst du dein Körpergefühl und den Kontakt zu deinem Kind vertiefen. Schwangerschaftsyoga ist grundsätzlich für jede werdende Mutter geeignet, die sich körperlich fit fühlt und keine ernstzunehmenden Beschwerden hat. Erfahrungsgemäß ist das erste Trisemester etwas labil, daher unterrichte ich werdende Mütter zwischen dem 3. und 6. Schwangerschaftsmonat. Bist du jedoch körperlich fit und hast bereits einige Yogapraxis hinter dir, kannst du auch schon im 1. Trisemester zu meiner Yogastunde kommen. Generell gilt: Wenn du dir unsicher bist ob Yoga das richtige für deinen Körper, sprich bitte nochmal mit deiner Hebamme oder deinem Frauenarzt.